Hinweis: Auf unseren Seiten setzen wir Cookies ein für statistische Zwecke !
Datenschutzerklärung lesen …
JavaScript ist deaktiviert !

Veranstaltungen

Hinweis: Ab sofort fallen alle Konzerte, Gottes­dienste, Gemeinde­veranstaltungen, Zusammen­künfte der Gemeinde­kreise bis mindestens zum 19. April aus !

April 2020

Dienstag, 07.04., 19.30 Uhr

Gemeinde­zentrum am Dom

Männer­gesprächs­kreis

Gedenken an Dietrich Bonhoeffer – christlicher Widerstands­kämpfer zum 75. Todestag

Montag, 13.04., 18.00 Uhr

Kaiserdom, Königslutter

Beethoven 250 – Osterkonzert

 

Ludwig van Beethoven:
Christus am Ölberge op. 85
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Ausführende:
Katharina Görres, Sopran
Michael Pflumm, Tenor
Marco Vassalli, Bass
Ensemble AquAkkord
Propsteikantorei Königslutter
Camerata Instrumentale Berlin
Matthias Wengler

Beethovens einziges Passions­oratorium „Christus am Ölberge“ entstand in den ersten Wochen des Jahres 1803 und stellt Christis Leben und Leiden vom Gebet im Garten Gethsemane bis zur Gefangen­nahme dar. Als Jesus von den Kriegern ergriffen wird, beschließt ein Chor der Engel das Werk. Neben diesem selten auf­geführten Oratorium wird Beethovens Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“ erklingen. Das Werk begründete Beethovens Ruf als Revolutionär der Musik und über­trifft alle seine bisherigen Kompositionen sowohl an Länge als auch an Kühnheit und Ideen­reichtum. Ursprünglich Napoleon Bonaparte gewidmet, machte Beethoven die Widmung rückgängig, als er im Dezember 1804 von der Kaiser­krönung des bisherigen Ersten Konsuls von Frankreich erfuhr.

Eintritt: 25,00 / 20,00 / 10,00 Euro, 50 % ermäßigt für Schüler und Studenten

Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe und www.reservix.de

Gefördert von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

Mittwoch, 15.04., 15.00 Uhr

Gemeinde­zentrum am Dom

Seniorenkreis

Sicherheit im Verkehr
Referent Ulf Barnstorf

Freitag, 17.04., 8.30 Uhr

Stadtkirche, Königslutter

Schul­konzerte „Audienz bei einer Königin“

 

Werke von Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Zsolt Gárdonyi, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Händel sowie Filmmusik und Improvisationen

Ausführende:
Corinna Tjiang, Moderation
Matthias Wengler, Orgel

Orgelwerke aus verschiedenen Epochen der Musik­geschichte sind in diesen moderierten Schul­konzerten zu erleben. Corinna Tjiang und Matthias Wengler werden im Gespräch nicht nur die Geschichte der Weißenborn-Orgel vorstellen, sondern auch erklären, wie eine Orgel funktioniert und über die alltägliche Arbeit eines Organisten berichten.

Anmeldung für Schulen: info@coramclassic.de

Samstag, 18.04., 18.00 Uhr

Stadtkirche, Königslutter

Orgelkonzert „Audienz bei einer Königin“

 

Werke von Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Zsolt Gárdonyi, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Händel sowie Filmmusik und Improvisationen

Ausführende:
Corinna Tjiang, Moderation
Matthias Wengler, Orgel

Nach den voran­gegangenen Schul­konzerten am Vortag hält die Königin der Instrumente noch einmal für Familien Hof: Kinder ab 8 Jahren sind mit ihren Freunden, Eltern und Verwandten herzlich eingeladen, Orgelwerke aus den verschiedenen Epochen der Musik­geschichte zu erleben. Als Zeremonien­meister fungieren an diesem Abend Corinna Tjiang und Matthias Wengler, die im Gespräch nicht nur die Geschichte der Weißenborn-Orgel vorstellen, sondern auch erklären, wie eine Orgel funktioniert und über die alltägliche Arbeit eines Organisten berichten.

Eintritt frei

Samstag, 25.04., 18.00 Uhr

Kaiserdom, Königslutter

Prima la musica, dopo le parole

Ein Streit­gespräch über das Verhältnis von Wort und Musik in der Oper

 

nachgestellt von André Mumot (Marcel Reich-Ranicki), Matthias Wengler (Joachim Kaiser) und Sebastian Stoppe (August Everding)

Im Rahmen der „Richard-Strauss-Tage 1995“ fand in Garmisch-Partenkirchen eine hoch­karätig besetzte Gesprächs­runde statt: Moderiert von August Everding, diskutierten Marcel Reich-Ranicki und Joachim Kaiser ihre Standpunkte zu dem strittigen Verhältnis von Text und Musik in der Oper. Seit der spektakulären Oper von Antonio Salieri „Prima la musica e poi le parole“ aus dem Jahr 1786 blieb dieser Titel ein geflügeltes Wort in der Auseinander­setzung um das Verhältnis zwischen Wort und Musik in der Oper. Diese Stern­stunde einer nur selten zu erlebenden Gesprächs­kultur wird hier als Lesung präsentiert – die Besucher erwartet ein sehr pointierter Schlag­abtausch zwischen drei Kultur-Giganten des 20. Jahrhunderts.

Eintritt: 18,00 Euro, 50 % ermäßigt für Schüler und Studenten

Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe und www.coramclassic.de

Mittwoch, 29.04., 09.00 Uhr

Gemeindesaal der Stadtkirche

Gemeindefrühstück

 

Seit 2008 kommt jeweils am letzten Mittwoch des Monats von 9 bis 11 Uhr eine große Runde im Gemeinde­raum der Stadtkirche zusammen, um gemeinsam zu frühstücken. Gleich zu Beginn werden die Gäste mit einem leckeren Frühstück verwöhnt. Nach den leiblichen Genüssen gibt es jedes Mal ein anderes Programm.

Mai 2020

Samstag, 02.05., 19.30 Uhr

Kaiserdom, Königslutter

„All you need is Bach“ – Sonderkonzert (40 Jahre Domkonzerte)

Cameron Carpenter: Orgel

 

Anlässlich des 40. Jubiläums der Domkonzerte in diesem Jahr findet außerhalb der eigentlichen Spielzeit ein Sonder­konzert am Sonnabend, 2. Mai 2020 um 19.30 Uhr statt. Für dieses Konzert konnte der welt­bekannte Organist Cameron Carpenter gewonnen werden. Er spielt ausschließlich auf seiner eigens für ihn gebauten Orgel, dem „International Touring Organ“, auf der großen Bühne in der Vierung. So wird er von allen Plätzen aus gesehen.

Im Programm stehen Goldberg Variationen von Johann Sebastian Bach und eine „fulminante Bearbeitung“ der „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky.

Als einziger Organist bisher wurde Cameron Carpenter für den Grammy nominiert. 2012 erhielt er den Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals, 2015 wurde er mit dem ECHO Klassik als Instrumentalist des Jahres ausgezeichnet. Sein mehrfach preis­gekröntes Spiel wird als schillernd und exzentrisch bezeichnet. Der Organist wird gern als Paradies­vogel beschrieben, bedingt durch sein äußeres Erscheinungs­bild. Haar­farben und Frisuren wechseln, die Garderobe ist schillernd, mal Glitzer- oder Lederhose, mal Unter- oder Latex Hemd.

Karten zu diesem außer­gewöhnlichen Konzert erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufs­stellen in der Region oder online über www.adticket.de oder www.reservix.de.

Dienstag, 05.05., 19.30 Uhr

Gemeinde­zentrum am Dom

Männer­gesprächs­kreis

Wird mein Glaube im Gottesdienst noch repräsentiert ?

Mittwoch, 06.05, 15.00 Uhr

Gemeinde­zentrum am Dom

Frauentreff

Geschichten von und über Astrid Lindgren
Referentin Frau Schnelle

Samstag, 09.05., 18.00 Uhr

Stadtkirche, Königslutter

Beethoven 250 – Liederabend „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“

 

Ludwig van Beethoven:
An die ferne Geliebte op. 98 / An die Hoffnung op. 94 / Sechs Lieder nach Gellert op. 48 / Adelaide op. 46 / Der Kuss op. 128 / Ich liebe dich (Zärtliche Liebe) WoO 123 / Mephistos Flohlied op. 75 Nr. 3 und andere

Ausführende:
Marco Vassalli, Bariton Matthias Wengler, Klavier

Die Bedeutung Beethovens als Komponist von Liedern und Gesängen ist lange Zeit durch die Vielzahl seiner Sinfonien, Kammer­musik­werke, Klavier­sonaten und der Oper „Fidelio“ nicht wahr­genommen worden. Auch die Vorurteile, dass seine Vokal­kompositionen schwer singbar seien, haben dazu beigetragen, dass nur wenige populäre Stücke den Weg in die Konzert­säle fanden, so z. B. „An die ferne Geliebte“, „Adelaide“, „Der Kuss“ und „Mephistos Flohlied“. In diesem Lieder­abend sind außerdem neben unbekannteren Liedern auch die sechs Gellert-Lieder zu hören, die sich um Abschied, Gottes­fürchtigkeit, Barmherzig­keit und Trost drehen.

Eintritt: 18,00 Euro, 50 % ermäßigt für Schüler und Studenten

Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe und www.coramclassic.de

Mittwoch, 20.05., 15.00 Uhr

Gemeinde­zentrum am Dom

Seniorenkreis

Mai Maifest mit Maibowle mit der Akkordeon­gruppe unter der Leitung von Frau Fiebich

Mittwoch, 27.05., 09.00 Uhr

Gemeindesaal der Stadtkirche

Gemeindefrühstück

 

Seit 2008 kommt jeweils am letzten Mittwoch des Monats von 9 bis 11 Uhr eine große Runde im Gemeinde­raum der Stadtkirche zusammen, um gemeinsam zu frühstücken. Gleich zu Beginn werden die Gäste mit einem leckeren Frühstück verwöhnt. Nach den leiblichen Genüssen gibt es jedes Mal ein anderes Programm.

Samstag, 30.05., 19.00 Uhr

Kaiserdom, Königslutter

Orgelkonzert zu Pfingsten „Nachdenken über Johann Sebastian Bach“

 

Johann Sebastian Bach:
Acht kleine Präludien und Fugen BWV 553 – 560
Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564

Texte u. a. von Leonard Bernstein, Glenn Gould, Daniel Barenboim, Robert Gernhardt und Helmut Schmidt

Ausführende:
Corinna Tjiang, Lesung
Matthias Wengler, Orgel

„Nicht Bach sollte er heißen, sondern Meer“. Ludwig van Beethovens Zitat über seinen Komponisten­kollegen ist genau so berühmt geworden wie das Statement von Mauricio Kagel: „Es mag sein, dass ein Komponist nicht an Gott glaubt. An Bach glauben jedoch alle!“ Dieser Abend vereint Stellung­nahmen prominenter Zeit­genossen über Leipzigs berühmtesten Thomas­kantor mit einem seiner am häufigsten aufgeführten Orgel­werke: Wohl kaum ein Orgel­schüler ist an den Acht kleinen Präludien und Fugen vorbei­gekommen, in diesem Konzert sind alle acht Werke zu hören. Den Abschluss des Abends bildet Bachs „Toccata, Adagio und Fuge C-Dur“ BWV 564, 1708 in seiner Weimarer Zeit entstanden. Bach vereint in diesem Werk den Stil seines Vorbildes Dietrich Buxtehude und den konzertant-italienischen Stil von Antonio Vivaldi.

Eintritt: 10,00 Euro, 50 % ermäßigt für Schüler und Studenten

Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe und www.coramclassic.de